Wie leben wir?

Unser Gemeindealltag

Ist es selbstverständlich oder ein Wunder, wenn 160 Menschen eine beständige Gemeinschaft bilden? Menschen mit unterschiedlicher Herkunft und Prägung: gebürtige Eichstetter und Zugezogene. Es sind Menschen verschiedenen Alters in den unterschiedlichsten Lebenssituationen: Kinder die das Leben noch vor sich haben und Ältere die dankbar zurückblicken können. Ist eine andauernde Gemeinschaft möglich trotz unterschiedlicher Interessen und Hobbys? Was bewirkt eine Zusammengehörigkeit bei Menschen verschiedenartigster Berufe und sozialer Stellung? Was verbindet Arbeiter, Akademiker, Angestellte, Selbstständige, Studenten, Auszubildende und Rentner? Das Geheimnis solch ungewöhnlicher Gemeinschaft liegt nicht in einer gut geführten Institution oder einem engagierten Vereinsleben, sondern wesentlich in Gott begründet! Jesus Christus schafft durch den Glauben eine Glaubensgemeinschaft. Die Bibel vergleicht diese Einheit mit einem lebendigen Organismus: Jesus ist der Kopf und die glaubende Gemeinde ist der Körper. Jeder ist auf den Anderen angewiesen, alle werden gebraucht, niemand ist unwichtig. Ist dies nur unser Wunschtraum oder Wirklichkeit? – Wir sind nicht perfekt, aber es ist unser Ziel in solcher Weise Gemeinschaft zu leben. Die tägliche Herausforderung besteht darin Jesus Christus „Kopf“ sein zu lassen. Wenn er uns prägt, bleiben wir gemeinschaftsfähig.

Ohne Dachorganisation – aber dennoch strukturiert

Die Zugehörigkeit zur Gemeinde beruht auf freier Entscheidung. Es wird niemand "hineingeboren", sondern entscheidet sich freiwillig Christ zu werden. Für alle Arbeitsbereiche und Gruppen der Gemeinde gibt es verantwortliche Mitarbeiter. Die Gesamtverantwortung für die Gemeinde übernimmt ein Leitungskreis. Alle Aufgaben werden ehrenamtlich ausgeführt. Wir sind keinem Gemeindebund angeschlossen und keiner Dachorganisation verpflichtet. Dennoch pflegen wir bewusst den Austausch mit anderen evangelikalen Gemeinden und Christen, die unsere Glaubensgrundlage teilen.

Der Höhepunkt – unser Sonntagsgottesdienst

Wir feiern 9:30 Uhr das Abendmahl als Gedächtnis an den Opfertod und die Auferstehung von Jesus Christus. Weil wir seine Liebe und Rettung erfahren haben, möchten wir ihn dafür anbeten und loben. Anschließend treffen wir uns um 10:30 Uhr zum Predigtgottesdienst. Wir freuen uns an wohltuenden Begegnungen nach einer arbeitsreichen Woche, erhalten Gedankenanstöße für den Glauben und können auftanken. Überzeugen Sie sich selbst! Parallel zum Gottesdienst gibt es ein Programm für Kids ab vier Jahren. Sie hören spannende Geschichten hören, singen, basteln und malen. Für die Teens von 12 – 14 Jahren findet zweiwöchentlich ein biblischer Unterricht statt.

Unser gesellschaftliches und soziales Engagement

Wir unterstützen Projekte im Bereich der Diakonie, Mission und der Kinder- und Jugendarbeit im In- und Ausland. Dabei ist es unser Anliegen, umfassend auf die Bedürfnisse unserer Mitmenschen einzugehen. Praktische und finanzielle Hilfeleistungen, ehrenamtliche Tätigkeit, Unterstützung von hauptamtlichen Mitarbeitern und Gebet sind uns hierbei wichtig.
Webdesign & Content Management: PixelProducer.com, Veigy-Foncenex, Haute-Savoie, Frankreich · Entspricht XHTML 1.0 Strict